Projekte

Die Oase ist geschlossen

Nach spannenden zwei Jahren schließt die Oase zum 30. April endgültig ihre Pforten.

 

Die Projekte, Schulungen und das internationale Caffee haben alle eine neue Heimat gefunden.

Mehr Informationen dazu hier

Kategorie: 

Suchformular

Spendenkonto

Für unsere Arbeit - vor allem in unserem Begegnungszentrum Oase - benötigen wir Ihre Unterstützung.

Wir sind für jede Spende dankbar.  Sparkasse: IBAN: DE97 3805 1290 0120 0882 32

Migration und Gesundheit - Portal des Gesundheitsministeriums

Auf dem Portal werdn erstmals gebündelt zahlreiche Informationsmaterialien zu den Schwerpunktthemen "Gesundheitswesen","Gesundheit und Vorsorge", "Pflege" sowie"Sucht und Drogen" in mehreren Sprachfassungen zur Verfügung gestellt.

Eine Hilfe für den Einstieg in den Beruf

Um Aktivitäten und Kontakte zur beruflichen Integration einfach und verständlich zu dokumentieren, haben die Netzwerke W Bonn /Rhein-Sieg das Begleitheft entwickelt.

Es wurde jetzt vollständig überarbeitet und steht optimiert als Printprodukt und jetzt auch als beschreibbare Digital-Ausgabe zum Herunterladen bereit.

Bundeswehr hilft bei der Flüchtlngsintegration

Die Bundeswehr hilft an den Außengrenzen der EU diese zu sichern und Menschen aus Not zu retten.

Im Inneren stellt sie Assets zur Verfügung (ungenutzte Kasernen), die der kruzfristigen Unterbringung dienen können.

 

Kommunale Flüchtlingspolitik in Deutschland

Übersicht über und Handlungsfelder kommunaler Flüchtlingspolitik zur Integration der Zuwanderer

 

link zum Dokument

Kostenfreie Sprachlern-App für Asyl-Kinder

Integrationsprojekt aus der Cloud

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland

Der Ratgeber informiert Asylsuchende über wichtige Grundzüge der Gesundheitsversorgung in Deutschland und das Verhalten im Falle einer Erkrankung. Er gibt Hinweise zum Schutz der eigenen Gesundheit sowie zur notwendigen und verpflichtenden Erstuntersuchung nach der Ankunft in Deutschland.

Integrationsgesetz - Integration in den Arbeitsmarkt

Durch die Verabschiedung des Integrationsgesetzes ergeben sich im Detail Anpassungen bei der Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt.

Dazu haben wir hier einige Unterlagen zusammengestellt.

Neuer Newsletter für Ehrenamtliche

Die erste Ausgabe der EhrenamtsNews ist erschienen. Sie bietet Informationen speziell für Ehrenamtliche: aktuelle Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik, neuste Materialien und praktische Tipps fürs Ehrenamt sowie Fortbildungs- und Veranstaltungshinweise für Ehrenamtliche.

FAZ: Was man aus der Flüchtlingskrise lernen kann (Kommentar)

Ein Jahr ist es her, seit die Flüchtlinge zum großen Thema wurden und die Kanzlerin versprach: „Wir schaffen das!“ Nun ist es höchste Zeit, eine Bilanz zu ziehen.

Situation und Strategien von Kommunen

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat eine Studie durchgeführt, die sich mit der Situation und der Strategie der Kommunen im Umgang mit der aktuellen Zuwanderung von Asylsuchenden befasst. Zwischen Ende November 2015 und Mitte Januar 2016 wurden Landräte, Bürgermeister bzw.

Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des (BMBF)

Vom Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) können jetzt auch junge Geflüchtete zwischen 18 und 26 Jahren profitieren. Bisher acht Verbände wurden als Programmpartner für kulturelle Projekte für diese neue Zielgruppe ausgewählt.

Bildungsniveau von Flüchtlingen

Um die Bildung von Asylbewerbern ist es keineswegs so schlecht bestellt, wie mancher womöglich meint. Das gilt zumindest für die große Mehrheit der Flüchtlinge mit Bleibeaussicht, wie aus einer Umfrage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervorgeht. 

Aktuelle Zahlen zu Flüchtlingen in NRW

Auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg ist ab sofort auch die Gesamtzahl aller in Nordrhein-Westfalen untergebrachten Flüchtlinge, deren Aufteilung auf die einzelnen Kommunen sowie die Erfüllungsquote der jeweiligen Kommunen abrufbar.

Versicherungsschutz bei der Flüchtlingshilfe

Immer mehr Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten suchen Schutz und Aufnahme in Deutschland. Viele Bürgerinnen und Bürger helfen den Flüchtlingen ehrenamtlich, andere tun es im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit. Daraus ergeben sich immer wieder Fragen nach dem Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung.

Förderrichtlinie des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Die "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in der Förderphase 2014 bis 2020 mitfinanziert werden (ESF-Förderrichtlinie 2014-2020)" steht hier zum Herunterladen bereit.

Hier der Link.

Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW

Alle geförderten Kommunalen Integrationszentren in NRW bilden einen landesweiten Zusammenschluss. Zur Unterstützung, Beratung und Sicherstellung von fachlichem Austausch und Qualifizierung des gesamten Verbundes wurde die Landesweite Koordinierungsstelle (LaKI) eingerichtet. 

Good practice - Beispiele vorbildlicher Integrationsarbeit

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat und suchen europaweit Schutz, auch in NRW. Um auf diese Herausforderungen zu reagieren, hat die Landesregierung verschiedene Maßnahmen getroffen und in die Wege geleitet.

Online-Portal zu ausländischen Berufsabschlüssen

Das 2011 eröffnete Portal zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen (www.bq-portal.de ) verzeichnete 2014 bereits rund 50 Prozent mehr Zugriffe.

Alle Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen unterstützen

BMBF finanziert kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren

 

Ankommen - Ein Wegbegleiter für Ihre ersten Wochen in Deutschland

"Ankommen" ist ein Wegbegleiter zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen und auf die unmittelbaren Lebensbedürfnisse neu in Deutschland ankommender Menschen zugeschnitten.

Ankommen in NRW

Das Integrationsministerium will schutzsuchenden Flüchtlingen helfen, sich nach der Ankunft in den Kommunen in Nordrhein-Westfalen gut zurechtzufinden.

Kommunen können mehr Geld für Flüchtlingsunterbringung einplanen

Die nordrhein-westfälischen Kommunen können in diesem Jahr mehr Geld in ihren Haushalten einplanen.

Flüchtlinge und Asylsuchende in Kommunen

Die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Die zu bewältigenden Aufgaben betreffen nahezu alle kommunalen Fachbereiche, u.a. Unterbringung, Kinderbetreuung, Jugendhilfe, Bildung, Arbeitsmarkt, Gesundheit, Mobilität, Sicherheit, Umwelt oder Finanzen.

DIHK-Aktionsprogramm "Ankommen in Deutschland" gestartet

Jede einzelne Industrie- und Handelskammer (IHK) in Deutschland wird sich mit einem ganz konkreten Aktionsplan für Ausbildung, Qualifizierung und Berufseinstieg von Flüchtlingen einsetzen. Das berichtete heute in Berlin Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Gemeinsam gegen die "Pervertierung des Islam"

Die beiden großen Kirchen in Deutschland wollen zusammen mit den Muslimen gegen den Missbrauch des Islam durch Terrorbanden wie den IS ankämpfen. Das Friedenspotenzial des Islam müsse gestärkt, die Pervertierung durch Terrorgruppen wie den IS gestoppt werden. Konkrete Ideen gibt es auch.